Konzepterstellung für Kommunen und öffentliche Einrichtungen

Energieberichte

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Energieberichte für Ihre Kommune anzufertigen um ein erfolgreiches Energiecontrolling durchzuführen.

Mit einem klaren Überblick der Einsparungspotentiale kan auch eine hohe Energieeffizienz erreicht werden.

 

Klimaschutzkonzepte

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung von Klimaschutzteilkonzepte für eigene Liegenschaften. Dabei beraten wir nur in unserem regionalen Umfeld um auf lokale Entwicklungen gut eingehen zu können und auch als langfristiger Ansprechpartner für Sie bereit zu stehen.

 

Nachhaltigkeitsberichte

Wir Fertigen für Sie Nachhaltigkeitsbericht an die den Stand Ihres Handelns dokumentieren und Handlungsrichtungen darstellen. Diese wurden gemeinsam mit Ihnen Entwickelt und zeigen wie einfach die Vernetzung von Suffizienz, Effizienz, Konsistenz und Permanenz gelingen kann. Da sich diese Nachhaltigkeitsstrategien sehr einfach auf alle Dinge im Leben anwenden lässt, entspricht der Bericht an sich ebenfalls diesen Leitbildern.

Energieberatung

Altersgerecht Bauen/Umbauen

 

Neben dem Aspekt der baulichen Veränderung des Gebäudes, spielt bei unserer Beratung vor allem der Aspekte "Technik für mehr Selbstbestimmtheit und Sicherheit im Alter." eine entscheidene Rolle.

 

Energieausweise

Nachhaltige Bildung

IMPRESSUM I KONTAKT I Dipl. Ing. Sissi Pschiebilscki I E info@energieberatung-sp.de I T 039268 904085 I M 0176 31799939

Energieberatung Sissi Pschiebilscki

Dipl. Ing. für Elektrotechnik und Energieberaterin

 

Bafa Vor-Ort-Beratung/ Individueller Sanierungsfahrplan

 

Die durch die BAFA (Bundesanstalt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) geförderte Vor-Ort-Beratung ist eine umfassende Energieberatung, die mit 60% der Kosten gefördert wird (max. 800€).

Ein energetisches Sanierungskonzept als Ergebnis einer förderfähigen Vor-Ort- Beratung umfasst im Beratungsbericht:

  • den baulichen Wärmeschutz,
  • die Wärmeerzeugung und -verteilung zu Heizzwecken und zur Warmwasserbereitung,
  • die Nutzung erneuerbarer Energien.

 

Näheres zu den Förderbedingungen und Inhalten der BAFA Vor-Ort- Beratung erläutere ich Ihnen gern.

Der rationelle Umgang mit natürlichen Ressourcen und Energie wird zu einem immer wichtigeren Thema für jeden, der eine Immobilie besitzt oder die Absicht hat eine solche zu erwerben. Der Trend zu immer höheren Energiekosten hält seit vielen Jahren an und eine Änderung ist auch künftig nicht zu erwarten. Die Möglichkeiten zur Verbesserung des Energiestatus eines Gebäudes sind sehr vielfältig und auch hier gilt natürlich die Regel, möglichst kostengünstige und nachhaltige Lösungen zu finden. Um den Einsatz der zur Verfügung stehenden Mittel möglichst effektiv zu gestalten, sollten Sie vor Beginn ihres Bauvorhabens unbedingt auf professionelle Unterstützung zurückgreifen. Als Elektroingenieurin und Energieberaterin, mit viel Erfahrung bei der Planung und Ausführung von Gebäudesanierungsmaßnahmen, biete ich ihnen eine umfassende Beratung in allen Fragen der Bautechnik, der Bauphysik und der Gebäudetechnik an. Grundlage ist dabei immer eine gründliche Vor-Ort-Analyse des Ist-Zustandes. Darauf aufbauend erstelle ich in enger Zusammenarbeit mit Ihnen, ein individuelles Konzept mit nachhaltigen Sanierungsvarianten, einschließlich Kostenanalyse und informiere Sie auch über aktuelle Möglichkeiten der Inanspruchnahme von Fördermitteln und steuerliche Vergünstigungen. Sie erhalten von mir einen umfassenden Erläuterungsbericht, der Ihnen als Leitfaden für Ihr Sanierungsvorhaben dienen kann.

 

 

 

Bei der Vermietung und dem Verkauf von Gebäuden sind Energieausweise erforderlich. Wir erstellen Ihnen diese je nach notwendigkeit.

 

Verbrauchsorientierter Energieausweis

Für Nichtwohngebäude und Wohngebäude mit mehr als 5 Wohneinheiten bzw. mit Bauantrag nach dem 01.11.1977 können Energieverbrauchsausweise erstellt werden.

Bedarfsorientierter Energieausweis

Ab dem 1. Oktober 2008 sind Energieausweise für Wohngebäude, die weniger als fünf Wohnungen haben und für die der Bauantrag vor dem 1. November 1977 gestellt worden ist, auf der Grundlage des Energiebedarfs auszustellen. Dieser Satz gilt nicht, wenn das Wohngebäude

 

  1. schon bei der Baufertigstellung das Anforderungsniveau der Wärmeschutzverordnung vom 11. August 1977 (BGBl. I S. 1554) eingehalten hat oder

 

  1. durch spätere Änderungen mindestens auf das in Nummer 1 bezeichnete Anforderungsniveau gebracht worden ist.

 

 

Projekt "Begeisterungsenergie wecken"

Für regionale Kindergärten bieten wir kostenlos eine oder zwei Projektstunde an, in denen die Begeisterungsenergie der Kinder für das Thema Strom und Energie geweckt werden soll. Mit kleinen Experimenten kommen wir dem Thema mit viel Freude und Neugier nahe.

 

Umweltbildung/Workshops

Zu verschiedenen Themen bieten wir methodenorientierte und praxisnahe Workshops für Schulen, Unternehmen und Kommunen an. Inhaltlich orientieren wir uns an Ihren Vorstellungen und erarbeiten gemeinsam ein sinnvolles Konzept für eine nachhaltige Bildung.